Belinda Bebst, Fotografin i.A.

Fotografie ist etwas ganz Besonderes. Mit ihr kann man Emotionen, Geschehnisse und Gefühle auf fast unbegrenzte Zeit festhalten. So habe ich in meiner Kindheit die Abende genossen, an denen ich eingemummelt in einer Decke in alten Fotoalben stöberte und in Erinnerungen schwelgte, man kann fast sagen eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Vor einigen Jahren konnte ich erste Erfahrungen im Metier Fotografie sammeln, sei es die analoge Kamera meines Opas oder die Digitalkamera meines Vaters gewesen. Irgendetwas hat mich schon immer daran fasziniert, wie es überhaupt möglich ist, das Gesehene festzuhalten.

Und seit ungefähr einem Jahr besitze ich selbst eine der professionellsten Vollformatkameras und habe mir mit einiger Unterstützung viele wichtige Dinge der Fotografie selbst beigebracht. So ist Fotografie für mich nicht nur eine Methode den Moment festzuhalten, eine Leidenschaft oder ein Hobby, sondern es wird auch zu meinem Beruf. Ich möchte meine fotografischen Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern und zur Perfektion ausarbeiten.